Die „Rote Wand der SG Werratal“ kehrt nach Ostern wieder auf die Werrataler Fußballplätze zurück !

Hallo zusammen, in Anlehnung der Verordnung des niedersächsischen Fußballverbandes (NfV) möchten wir als SG Werratal für unsere Jugendspielerinnen und Jugendspieler folgendes verkünden:

Die Jugend der SG Werratal startet mit dem Freiluft-Training voraussichtlich nach Ostern. Bis dahin sollte auch die Witterung „mitspielen“ und wir können wieder unserem liebsten Hobby auf den Werrataler Fußballplätzen nachkommen. Lt. den Kriterien des NfVs (Stand 07.03.2021) sind ab dem 05. April 2021 beim Training im Freien keine Gruppenbeschränkungen festgelegt oder Selbst- oder Schnelltests vorzuweisen. Voraussetzung bleibt aber immer die Entwicklung der Inzidenz, Veränderungen könnten sich wieder ergeben ?!

Wir sind aber optimistisch, dass es nach Ostern los gehen kann. Diese Entscheidung haben wir mit ALLEN Jugendtrainern und Jugendbetreuern, sowie dem Vorstand der SG Werratal übereinstimmend getroffen. Wir möchten kein verfrühtes Risiko eingehen, denn wir haben eine Verantwortung gegenüber unseren Jugendspielerinnen und Jugendspieler der SG Werratal. WIR alle wünschen uns dennoch wieder ein Stück Normalität zurück, wenngleich die Pandemie und auch dessen Mutation diese Normalität wieder durchqueren kann. Wir als SG Werratal werden weiterhin besonnen und in Abwägung der Ereignisse, Entscheidungen im Sinne unserer Abteilung „Fußball-Zukunft der SGW“ treffen.

Bitte bleibt ALLE weiterhin gesund und munter ! Bis bald zurück auf den Werrataler Fußballplätzen.

Mit sportlichen Grüßen

Dirk Polej

Jugendleiter Spiel-Gemeinschaft Werratal e.V. 

Die SGW trauert

 

Liebe Freunde unserer SGW,

wir sind voller Trauer um den plötzlichen Verlust unseres Freundes und Mannschaftsarztes

Dr. Klaus Grieben.

Er ist nach kurzer schwerer Krankheit von uns gegangen.

Klaus hat uns in all den Jahren nicht nur fachlich unterstützt, er war stets zur Stelle, wenn Hilfe gebraucht wurde. Insbesondere unsere Spieler konnten sich seiner Fürsorge sicher sein - auf dem Sportplatz und immer auch noch nach seiner Praxiszeit.

Unser Mitgefühl gilt in diesen schweren Stunden seiner Familie.

Er fehlt uns sehr!

Für unsere SGW und für den Förderverein

Klaus Burhenne                     Harald Schuster

1. Vorsitzender                      1. Vorsitzender